Ihr Kinderarzt kommt zu Ihnen!

Privatärztliche Hausbesuche vom Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin in Berlin

Kinderarzt ohne Wartezimmer

Hausbesuche

Bei akuten Erkrankungen komme ich zu Ihnen – nach Zuhause, ins Hotel, oder in  Ihr Ferienapartment.

Vorsorgeuntersuchung

U2 Zuhause

Nach einer ambulanten Entbindung kann die U2- Vorsorgeuntersuchung auch Zuhause stattfinden.

Digitaler Kinderarzt

Videosprechstunde

Bei Hautausschlägen, allgemeinen Gesundheits- oder Behandlungsfragen, Zweitmeinungen etc. 

Mobile Testungen

Covid 19

PCR und Antigen-Schnelltest können Zuhause bei Kindern und Erwachsenen durchgeführt werden.

Und so funktioniert es:

Terminbuchung

Termine können Sie über den Online-Kalender, per E-Mail oder telefonisch anfragen.

Unterlagen ausfüllen

Sie erhalten den Behandlungsvertrag und die Datenschutzerklärung per E-Mail.

Behandlung

Zum vereinbarten Zeitpunkt sehen wir uns bei Ihnen oder über  die Videosprechstunde

Auch Abends und an Wochenenden

Termine nach Vereinbarung

Termine werden nach Vereinbarung vergeben. In der Regel stehe ich wochentags von 8 bis 16:00 Uhr für Hausbesuche zur Verfügung. Nach Vereinbarung und entsprechender Verfügbarkeit können Beratungen und Hausbesuche auch in den Abendstunden,  an Wochenenden und Feiertagen erfolgen 

Häufige Fragen

Die privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel. Bestehen hier Zweifel, bitten ich Sie vorab um Klärung  mit Ihrer Versicherung.

Leider Nein. 

Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten die Kosten für privatärztliche Hausbesuche nicht. 

Natürlich !

Als Selbstzahler können Sie meine Leistungen genauso in Anspruch nehmen. 

Meine Leistungen rechne ich nach der Gebürhenordnung für Ärzte (GOÄ) ab.

Nach dem Hausbesuch erhalten Sie in der Regel innerhalb einiger Tage eine Rechnung durch die Privatärztliche Verrechnungsstelle PVS Berlin.

In einzelnen Fällen (Hotel, Ferien-Apartment, Durchreise o.ä.) ist eine Bezahlung vor Ort notwendig. Dies kann vorzugsweise per EC- oder Kreditkarte geschehen.

Hausbesuche können in der Regel innerhalb des Berliner S-Bahn Ringes stattfinden. An den Abenden und an Wochenenden kann


auch eine Anfahrt in Randgebiete des Berliner Stadtgebietes erfolgen.


Bei vielen Erkrankungen im Kindesalter kann ich im Rahmen eines Hausbesuches helfen. 

  • Fieber
  • Schmerzen
  • Husten und Atemwegsinfekte
  • Ohrenschmerzen
  • Magen-Darm-Erkrankungen und Bauchschmerzen
  • Hautausschläge
  • Halsschmerzen
  • kleinere Wunden, Fremdkörperentfernungen und Verbrennungen/Verbrühungen bzw. Verbandswechsel

Vor dem Hausbesuch erfolgt ein kurzes Telefonat zur Ersteinschätzung.

Bei einigen Erkrankungen ist ein Hausbesuch nicht sinnvoll. Daher erfolgt vor jedem Hausbesuch ein Telefonat mit Ihnen um die Situation vorab einzuschätzen.

  • Akute Notfälle mit schwer erkrankten Kindern (wählen Sie bitte die 112, wenn Sie glauben, dass Ihr Kind akut bedroht ist)
  • Größere Wunden und Verbrennungen
  • Nicht-ansprechbare Kinder
  • Neugeborene mit Fieber und Trinkunlust

In diesen Fällen sollte eine Vorstellung in der Kinderarztpraxis, bzw. in den Rettungsstellen der Kinderkliniken erfolgen. 

Gerne führe ich die Vorsorgeuntersuchung U2 im Rahmen eines Hausbesuches durch. Auch das Neugeborenen-Stoffwechselscreening sowie die Bestimmung der Sauerstoffsättigung kann dabei erfolgen. 

Das Hörscreening im Rahmen der U2 (OAE) muss dann allerdings bei einem HNO-Arzt erfolgen.

Yes- I do !

Having trained in Australia I feel comfortable speaking to you in english during my homevist. 

Eu também falo portugues !

Ab sofort kann ich in Rahmen von Hausbesuchen Abstriche auf COVID 19 durchführen. Die Proben werden anschließend im Labor mittels PCR untersucht. Die Ergebnisse liegen je nach Laborauslastung in der Regel innerhalb von 48-72 Stunden vor.  

Kostenübernahme Privatversicherte:  Bei Privatpatienten mit entsprechender Indikation übernimmt die Versicherung i.d.R. die Kosten. 

Ohne Indikation sowie bei gesetzlich Versicherten/Selbstzahler muss die Laborleistung zusätzlich zu den Kosten des Hausbesuches übernommen werden. Die Laborkosten für einen Abstrich belaufen sich auf ca. 140 Euro/Abstrich.  

Unabhängig vom Versichertenstatus und  Indikation läuft die Abrechnung von Laborleistungen direkt über das Labor.